1969 wurde der “Kulturpark Plänterwald" als einziger ständiger Vergnügungspark der DDR eröffnet. Fahrgeschäfte und Budden wurden hier dauerhaft aufgestellt, die Hauptattraktion bildete das Riesenrad. Mit der Übernahme durch die Spreepark Berlin GmbH 1991 wurde der Park schrittweise zu einem modernen Freizeitpark umgebaut. 2002 wurde der Park (nach Krimi-reifen Handlungen des Besitzers) im Rahmen eines Insolvenzverfahrens abgewickelt und geschlossen, seitdem wuchert er immer mehr zu. Die Kulisse also für eine weitere Fototour, die - wie auch schon die Tour durch die Heilstätte am Grabowsee - von go2know angeboten wird.

Man kann bei 29 Grad ins Freibad gehen, man kann aber auch vier Stunden durch einen stillgelegten Freizeitpark wandern und ein paar HDR-Versuche starten:

  1. von schoenerblog gepostet